Home > 
14.03.2016 Vom Online-Shop bis zur Auslieferung...
14.03.2016

Vom Online-Shop bis zur Auslieferung weltweit

Landrat Konrad Gießmann überzeugt sich bei seinem Besuch vom breiten Leistungsspektrum bei reimer logistics


Vom Online-Shop bis zur Auslieferung weltweit

Mittelständischer Logistiker bietet breites Leistungsspektrum
Gotha

Fachinformatiker werden in einem Unternehmen, das sich auf Warentransport konzentriert? „Das geht“, sagt Simon Reimer, geschäftsführender Gesellschafter der reimer logistics GmbH & Co KG, die seit der Wiedervereinigung auch in Gotha ansässig ist und dort derzeit 30 Mitarbeiter beschäftigt.
Der mittelständische Dienstleister leugnet seine Herkunft – immerhin seit 1925 im Speditionsgeschäft aktiv – keineswegs, bietet aber inzwischen viel mehr.

Wie groß die Leistungspalette seither geworden ist, davon konnte sich Landrat Konrad Gießmann kürzlich bei einem Arbeitsbesuch persönlich überzeugen. „Denn Logistik geht heute weit über Kommissionieren von Waren und das Versenden auf Schiene, Schiff oder Straße hinaus“, assistiert Mischa Behrens, der Leiter für den Gesamtverkauf. Deshalb biete reimer seinen Kunden einen ganzheitlichen Ansatz – und der beginne mit fundierter Beratung. „Gemeinsam mit unseren Kunden erarbeiten wir passgenaue Konzepte, wie der Fluss von Gütern und Waren dessen in dessen Unternehmen optimal zu organisieren und zu überwachen ist“, sagt Behrens.
Die Lösungen erstrecken sich sogar bis zur Einrichtung einer geeigneten IT-Struktur oder zum Betreiben von Online-Shops. Beides übernimmt reimer auf Wunsch für seine Kunden.
In diesem Bereich finden dann auch die Fachinformatiker, die neben klassischen Berufen wie Speditionskaufleuten oder Lageristen an den inzwischen acht Standorten in Deutschland ausgebildet werden, ihr Einsatzfeld.

Dass der Mittelständler mit Wurzeln in Bremen sein Leistungsportfolio derart stark erweiterte, liegt nicht zuletzt im großen Kostendruck der Branche begründet. Dabei verliert reimer die Kernaufgaben der Logistik nicht aus den Augen und betreibt beispielweise Lagerwirtschaft im Kundenauftrag (vom Vorhalten der Winterreifen für Autohausketten bis hin zur Solarpanels und Gefahrstoffen), übernimmt auch die Verpackung und organisiert den Transport auf Straße, Schiene, Wasser oder in der Luft.

International kooperiert reimer mit mehr als 125 Systempartnern; dass auch Zolldienstleistungen im Kundenauftrag übernommen werden, versteht sich fast von selbst. „Wir würden auch eine Möglichkeit finden, nach Nordkorea zu liefern, wenn es gewünscht wird“, sagt Verkaufschef Behrens selbstbewusst.

Am Standort Gotha treibt die Geschäftsleitung insbesondere die Frage nach künftigen Fachkräften um. „Wir haben unser Unternehmen immer mit den Menschen vor Ort betrieben und möchten das auch zukünftig tun“, sagt Simon Reimer, der für rund 400 Mitarbeiter bundesweit Verantwortung trägt. Passende Auszubildende zu finden, sei dabei eine der großen Herausforderungen dieser Tage. Wie sehr es lohnt, diese anzugehen, zeigt das Beispiel von Patrick Stohl: Er war der erste Azubi, der im Jahr 2000 am neuen Standort im Gewerbegebiet Süd seine Lehre aufnahm. Heute verantwortet er den Verkauf bei reimer in Gotha.

Für Landrat Konrad Gießmann ein gutes Signal. Seine Empfehlung: Frühzeitig an die Schulen herantreten, nach Möglichkeit Partnerschaften initiieren und aktiv Praktikumsplätze für die Pflichthospitationen der Jugendlichen in der Oberstufe anbieten. Auf diese Weise hätten bereits zahlreiche Unternehmen ihren Nachwuchs vor Ort gewonnen.

Lk aktuell – Arbeitsbesuch reimer logistics
Presseartikel: Adrian Weber, Pressesprecher Landratsamt Gotha

Lagerwirtschaft im Kundenauftrag: Simon Reimer (3. v. l.), Mischa Behrens (l.) und Patrick Stohl (r.) gaben Landrat Konrad Gießmann (2. v. r.) und dessen zweiten Stellvertreter Thomas Fröhlich einen Überblick zu den Abläufen.